Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

    Benutzerspezifische Werkzeuge

    Sie sind hier: Startseite / FID Mobilitäts- und Verkehrsforschung

    Herzlich Willkommen beim Lizenzangebot des Fachinformationsdienst Mobilitäts- und Verkehrsforschung

    In Abstimmung mit der Fachcommunity organisiert der Fachinformationsdienst Mobilitäts- und Verkehrsforschung (FID move) gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für die Lizenzierung elektronischer Ressourcen (KfL) die überregionale Bereitstellung ausgewählter, lizenzpflichtiger digitaler Medien. Alle weiteren Services und Angebote des FID move für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finden Sie auf unserer Webseite https://www.fid-move.de.

    Die Gestaltung des Verkehrswesens hat eine zentrale Bedeutung für die Entfaltung moderner Gesellschaften. Aktuelle Vorhaben, wie die Entwicklung Deutschlands zum Leitmarkt für Elektromobilität oder die Diskussionen zur Privatfinanzierung von Verkehrsinfrastrukturen zeigen deutlich, dass die Erarbeitung gesellschaftlich akzeptierter und zukunftsfähiger Lösungen eine wissenschaftlich fundierte Argumentationsbasis erfordert. Die verkehrswissenschaftliche Forschung leistet dazu einen wesentlichen Beitrag. Hierfür benötigen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den direkten und schnellen Zugang zu relevanten Informationen, Forschungswerkzeugen und informationellen Dienstleistungen.

    Als substantiellen Beitrag zur Verbesserung der aktuellen Versorgungssituation arbeiten die Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) gemeinsam mit der Technischen Informationsbibliothek - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek Hannover (TIB) an der Umsetzung des neuen Fachinformationsdienst Mobilitäts- und Verkehrsforschung auf.

    Der Fachinformationsdienst richtet sich an alle Forschenden der Mobilitätsforschung, die sich mit Verhalten und Motiven von Verkehrsteilnehmern beschäftigt, sowie der bevorzugt technologie- und wirkungsorientierten Verkehrsforschung. Beide Forschungsgebiete sind in ihren Wechselwirkungen eng miteinander verzahnt und liefern einen direkten Input für strategische und operative Fragestellungen in der Ausgestaltung des Verkehrswesens.